Mittwoch, 25. September 2013

Blütensalz

Die Blütensalz Herstellung ist ganz einfach.


Foto: Oliver Huber
Blüten der Saison, in diesem Fall:
  • Kapuzinerkresse Tropaeolum minus
  • Stockrose Alcea rosea
  • Rot-Klee Trifolium pratense
  • Käsepappel Malva neglecta
  • Zucchini Cucurbita pepo
  • Ringelblume Calendula officinalis
  • Oregano Origanum vulgare
  • Phlox Phlox paniculata
Die Blüten werden frisch mit Salz in einem guten Cutter geschnitten und gemischt. Wer will kann das Salz noch zwei, drei Tage offen trocknen lassen. Ich bevorzuge es, das Blütensalz gleich in ein Glas zu geben. So bleibt mehr Aroma erhalten.

Ein Garten ohne Phlox ist nicht nur ein bloßer Irrtum, sondern eine Versündigung gegen den Sommer.
Karl Foerster

Keine Kommentare:

Kommentar posten